Rentenversicherungspflicht:

03. Mai 2022

für Gesellschafter-Geschäftsführer bei nichtselbstständiger Arbeit in GmbH

Personen, die gegen Arbeitsentgelt beschäftigt sind, unter­liegen der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung. Eine Beschäftigung ist gemäß § 7 Abs. 1 SGB IV nichtselbständige Arbeit, insbesondere in einem Arbeitsverhältnis.
Am Gesellschaftskapital beteiligte Geschäftsführer einer GmbH können die Tätigkeit – anders als Fremdgeschäfts­führer – selbstständig ausüben. Ist eine oder einer der geschäftsführenden Gesellschaftern allerdings kraft Kapitalbeteiligung und Rechtsmacht nicht befugt, eine umfassende Sperrminorität auszuüben, spricht dies für eine abhängige
Beschäftigung und damit für eine entlohnte geschäfts­führende Tätigkeit für die GmbH.

Quelle: LSG Niedersachsen-Bremen, Urteil vom 27.07.2021 – L 2 BA 5/21

Foto:© Kraken­images.com / AdobeStock

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen