Einen Schuss Glow

06. Feb 2022


Manchmal schauen wir in den Spiegel und fragen uns, wer das da mit den Fältchen im Gesicht ist. Altern gehört zum Leben, wenn es allein die Fältchen wären, die man als neues Accessoire mit sich rumträgt: Gelenkschmerzen, Verspannungen, trockene Haut, ... Die Liste des Älterwerdens ist lang. Und dennoch: die gleichaltrige Arbeitskollegin sieht immer irgendwie jünger aus und der Nachbar, den man aus Kindertagen kennt, könnte glatt Captain America im nächsten Marvel-Film spielen. Wie machen die das nur? Wenn Botox & Co. aus dem Rennen sind und auch kein Fitness-Wahn vorherrscht, könnte es sein, dass die beiden Messlatten einfach nur Kaffee trinken. Aber nicht irgendeinen Kaffee, sondern einen sogenannten Glow-Coffee. Ausnahmsweise ist das ein Trend, für den man nicht 101 Zutaten benötigt, sondern lediglich Kollagen-Pulver. Das gibt es verzehrfertig und muss nur noch morgens in den Kaffee gerührt werden. Je nach Qualität des Pulvers ist es geschmacksneutral. Auch Nebenwirkungen der bioaktiven Kollagenprodukte sind nicht bekannt, da Kollagen eigentlich selbst vom Körper hergestellt wird (bis wir zu alt dafür sind). Bis zu 10 Gramm pro Tag sollen bereits nach zwei Wochen einen strahlenden Teint und eine bessere Hautfeuchtigkeit erzeugen. Ein weiterer Pluspunkt: Kollagen unterstützt auch unsere Muskeln und Gelenke und schenkt uns so die Power, die uns von innen strahlen lässt – daher auch das „Glow“ im Coffee. Wer bis zum nächsten besonderen Anlass noch ein bisschen Zeit hat, kann vielleicht noch eine Kollagen-Kur einschieben, für einen strahlenden Auftritt.

Foto: © deagreez / AdobeStock

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen