Steuerthemen | Leben

Hier finden Sie spannende Themen, die unser Leben ein bisschen interessanter und bunter gestalten. Nützliche Tipps, tolle Ideen und Inspirationen für unseren Alltag - eben unsere Rubrik Leben der aktuellen meditaxa Ausgabe.

  • So klingt der Sommer

    Dass in Schlössern, Herrenhäusern und Kirchen gelegentlich Konzerte gegeben werden, ist nichts ungewöhnliches. Aber wenn auch aus Scheunen, Ställen, Werften und alten Industriehallen statt der üblichen tierischen oder metallischen Töne Bach, Beethoven oder Brönner klingen, dann ist es das Schleswig-Holstein Musik Festival.

  • Meer Erholung auf dem Land

    Meer Erholung auf dem Land

    Treffen sich Calcium, Natrium, Jod und Magnesium und andere Mineralstoffe im mehr als 20 Grad Celsius warmen Wasser und überlegen: „Wem können wir heute einheizen?“ – Das ist nicht der Anfang eines Kalauers, sondern das Erfolgsrezept der Mineral- und Thermalheilbäder.

  • Groooße Kunst

    Man muss nicht fünf Jahre warten, bis die größte zeitgenössische Kunstausstellung wieder ihre Pforten öffnet. Seit den Anfängen in den fünfziger Jahren hat die documenta in Kassel Kunst wie Strandgut im öffentlichen Raum angespült.

  • Das Sterntalerprinzip

    Wer ganz ohne Geld lebt, der muss doch verhungern oder erfrieren, oder nicht? Die Lebenskünstlerin Heidemarie Schwermer bewies 13 Jahre lang, dass man auch in Deutschland mit leerem Portemonnaie und ohne Konto auskommen kann.

Weitere Themen aus der meditaxa Rubrik Leben

meditaxa 80/2017

  • Zocken gegen Diabetes

    Zocken gegen Diabetes

    Dresdner Präventionsforscher haben eine App entwickelt, die „Vielsitzer“ und „Bewegungsmuffel“ in Schwung bringen soll. „AnkerSteps“ hat das Ziel, Menschen zu mindestens 10.000 Schritten am Tag zu motivieren.

  • Spielend leicht gegen Asthma vorgehen

    Spielend leicht gegen Asthma vorgehen

    Schätzungen zu Folge gibt es weltweit etwa 330 Millionen Asthmapatienten. Exakte Zahlen zur Häufigkeit der Erkran- kung zu erheben ist allerdings schwierig, was mit der Art der Diagnosestellung, dem Krankheitsverlauf und der Krankheitsschwere zu tun hat.

  • Die Revolution der Work-Life-Balance

    „Work-Life-Balance bedeutet eine neue, intelligente Verzahnung von Arbeits- und Privatleben vor dem Hintergrund einer veränderten und sich dynamisch verändernden Arbeits- und Lebenswelt. Betriebliche Work-Life-Balance-Maßnahmen zielen darauf ab, erfolgreiche Berufsbiografen unter Rücksichtnahme auf private, soziale, kulturelle und gesundheitliche Erfordernisse zu ermöglichen.“

meditaxa 79/2016

  • Stille Nacht=Schnee von gestern?

    Stille Nacht=Schnee von gestern?

    Im 21. Jahrhundert versteckt sich die Besinnlichkeit während des Geschenkewahns gerne mal unter dem Baum. Weihnachten wird nicht mehr gefeiert, sondern organisiert – wir haben für alles einen Plan: Geschenke, Gäste, Essen und feierliches Amüsement.

  • Schmuck aus Staub und Schatten

    Schmuck aus Staub und Schatten

    Die Vorstellung einer Schmuck-Schmiede erzeugt bei uns Bilder von flüssigen Edelmetallen, die in mühevoller Handarbeit in Form geschlagen, im heißen Feuer fein gebogen und verziert werden.

  • In vino veritas – für einen wahrhaft perfekten Abend

    In vino veritas – für einen wahrhaft perfekten Abend

    Wer den Weihnachtsstress nicht erfolgreich besiegen kann, kann sich das Fest zumindest schön trinken – den Wein präsentieren wir Ihnen natürlich passend zum Essen

  • 650: Unsere tägliche Stütze

    Galt ein trainierter Körper in der Barockzeit noch als reines Arbeitersiegel, ist er heute ein Zeichen von Gesundheit, Fitness und Attraktivität.

meditaxa 78/2016

  • 3d-Design schafft Räume für Kinderträume

    Im Rahmen des Electrolux Design Wettbewerbs hat die Designerin Pan Wang, eine Master Studentin im Bereich Industrial Design aus China ein neues Gadget-Konzept vorgestellt, welches Kinderträume wahr werden lässt.

  • Der Übersetzer in deinem Ohr

    So klein wie Kopfhörer-Stöpsel und somit fast unsichtbar, soll das“Pilot Earpiece“ der Firma Waverly Labs sein. Ein kleines Stück High-Tech in deinem Ohr, das über Bluetooth mit deinem Smartphone und der dort installierten Übersetzungs-App verbunden ist und Gespräche in den Sprachen Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch in Echtzeit übersetzen soll.

  • Hört auf euer Herz – auch unterwegs!

    Sekundenschnell und überall, zwischen Arbeitsstress und Alltagstrubel, einfach den Herzschlag überprüfen – bisher unmöglich. Dank Smartphone und Tablet trägt man neuerdings die digitalen Helfer dafür in seiner Tasche: Kardia Mobil, ein EKG-Gerät, kleiner als eine Kreditkarte.

  • Urlaub aus der Kaffeekasse – Last Minute wird neu definiert

    Urlaub aus der Kaffeekasse – Last Minute wird neu definiert

    Um die Jahrtausendwende wurde ein Last Minute Urlaub noch mindestens sechs Monate vor Abreisedatum geplant und war zwingend mit einem Besuch im Reisebüro verbunden, der oft mals mehrere Stunden in Anspruch genommen hat. Ein Familienurlaub in den Süden verschlang dabei schon einmal den halben Familienetat und wurde als besonderes Ereignis zelebriert.

meditaxa 77/2016

  • Kreativ gegen Burnout

    Kreativ gegen Burnout

    Im Zeitalter digitaler Medien und immer schnelleren Abstimmungswegen durch digitale Medien, steuert die Allgemeinheit zielstrebig auf einen Massen-Burnout zu.

  • Einmal bitte die Menschheit retten!

    Die Nasa setzt seit neustem auf Hobby-Astronome, um die Menschheit vor gefährlichen Asteroiden zu schützen.

  • E vs. Print – Buch ist nicht gleich „Buch“

    Seit dem „Kindleworm-Virus“ (wir berichteten in der Ausgabe 66, 2013) gehen die Meinungen über E-Books gegenüber dem klassischen Kulturgut „Buch“ immer noch stark auseinander.

  • Shopping für den Job: Wann drückt der Fiskus ein Auge zu?

    Ein Kleiderschrank voller Kostüme und Hosenanzüge, bestimmte Schuhe müssen es sein und wehe, die Krawatte entspricht nicht der Norm - Dresscodes legt der Arbeitgeber vor und wir versuchen diesem zu folgen.

meditaxa 76/2016

  • Was essen wir dieses Jahr?

    Nahrungsaufnahme als Grundbedürfnis kommt uns schon lange nicht mehr auf den Teller – Essen ist Lifestyle und eine Lebenseinstellung.

  • Viva Las Vegas! Thermogrüße von der CES

    Alle Jahre wieder findet die weltgrößte Technikmesse in Las Vegas statt. Die CES ist schon lange nicht mehr rein für sogenannte „Technics“ interessant – auch „Mainstreamer“ finden hier viele nützliche Innovationen, die unseren Alltag etwas moderner und einfacher gestalten.

  • 40 Shades of green – Zu Gast in Dublin

    40 Shades of green – Zu Gast in Dublin

    Johnny Cash hatte Recht – mindestens 40 Grünschattierungen besitzt die bezaubernde Insel namens Irland.

steuerthemen leitartikel
steuerthemen finanzen
steuerthemen familie
steuerthemen leben
steuerthemen immobilien
steuerthemen praxisnah
meditaxa buchtipps

Aktuelle Steuerthemen | meditaxa 81

  • Vereinbarkeit von elektronischer Kommunikation und ärztlicher Schweigepflicht

    Vereinbarkeit von elektronischer Kommunikation und ärztlicher Schweigepflicht

    Der Alltag im 21. Jahrhundert wird dominiert von elektronischer Kommunikation – wir chatten, mailen oder telefonieren via Internet. Dabei ist das Thema Datenschutz ein wichtiger Faktor, der sich immer mehr in den Vordergrund drängt, vor allem bei sogenannten „Berufsgeheimnisträgern“.

  • Meer Erholung auf dem Land

    Meer Erholung auf dem Land

    Treffen sich Calcium, Natrium, Jod und Magnesium und andere Mineralstoffe im mehr als 20 Grad Celsius warmen Wasser und überlegen: „Wem können wir heute einheizen?“ – Das ist nicht der Anfang eines Kalauers, sondern das Erfolgsrezept der Mineral- und Thermalheilbäder.

  • Ortsübliche Miete setzt sich aus Kaltmiete zzgl. der nach der Betriebskostenverordnung umlagefähigen Kosten zusammen

    Ortsübliche Miete setzt sich aus Kaltmiete zzgl. der nach der Betriebskostenverordnung umlagefähigen Kosten zusammen

    Unter ortsüblicher Miete für Wohnungen vergleichbarer Art, Lage und Ausstattung ist die ortsübliche Bruttomiete, das heißt die Kaltmiete zuzüglich der nach der Betriebskostenverordnung (BetrKV) umlagefähigen Kosten, zu verstehen. Dies stellt der BFH in einem Fall klar, in dem es um den Werbungskostenabzug bei verbilligter Vermietung nach § 21 Absatz 2 EStG ging.