Steuerthemen | Familie

Hier finden Sie ausgewählte Steuerinformationen - unsere Rubrik Familie aus der aktuellen meditaxa Ausgabe.

Weitere meditaxa Steuerthemen aus der Rubrik Familie

meditaxa 80/2017

meditaxa 79/2016

meditaxa 78/2016

meditaxa 77/2016

meditaxa 76/2016

  • Kindergeld: Masterstudium als Teil der Erstausbildung

    Kindergeld: Masterstudium als Teil der Erstausbildung

    Der BFH kam in einem aktuellen Urteil zu dem Schluss, dass ein Masterstudium jedenfalls dann Teil einer einheitlichen Erstausbildung ist, wenn es zeitlich und inhaltlich auf den vorangegangenen Bachelorstudiengang abgestimmt ist und das - von den Eltern und dem Kind - bestimmte Berufsziel erst darüber erreicht werden kann.

  • Fehlender Kinderbetreuungsplatz: Kein Schadenersatz für Verdienstausfall

    Der für Amtshaftungsansprüche zuständige 1. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Dresden hat mit seinem Urteil vom 26. August 2015 die Klagen von drei Müttern abgewiesen, die von der Stadt Leipzig Schadenersatz für Verdienstausfall begehren, weil ihre Kinder nicht mit Vollendung des ersten Lebensjahres einen Betreuungsplatz in einer Kindertageseinrichtung erhalten hatten.

  • Beim Kindergeld zählen die Prüfungsergebnisse

    Das Finanzgericht Sachsen hat geurteilt, dass die universitäre Berufsausbildung grundsätzlich nicht schon mit Ablegung der letzten Prüfung, sondern erst mit der Bekanntgabe des Prüfungsergebnisses endet.

  • Erbschaftsteuerbefreiung für ein Familienheim

    Erbschaftsteuerbefreiung für ein Familienheim

    Im Zuge der Erbschaftsteuerreform 2009 wurden die Steuerbefreiungsvorschriften für ein sog. Familienheim erweitert (§ 13 Abs. l Nr. 4c ErbStG).

steuerthemen leitartikel
steuerthemen finanzen
steuerthemen familie
steuerthemen leben
steuerthemen immobilien
steuerthemen praxisnah
meditaxa buchtipps

Aktuelle Steuerthemen | meditaxa 81

  • Vereinbarkeit von elektronischer Kommunikation und ärztlicher Schweigepflicht

    Vereinbarkeit von elektronischer Kommunikation und ärztlicher Schweigepflicht

    Der Alltag im 21. Jahrhundert wird dominiert von elektronischer Kommunikation – wir chatten, mailen oder telefonieren via Internet. Dabei ist das Thema Datenschutz ein wichtiger Faktor, der sich immer mehr in den Vordergrund drängt, vor allem bei sogenannten „Berufsgeheimnisträgern“.

  • Meer Erholung auf dem Land

    Meer Erholung auf dem Land

    Treffen sich Calcium, Natrium, Jod und Magnesium und andere Mineralstoffe im mehr als 20 Grad Celsius warmen Wasser und überlegen: „Wem können wir heute einheizen?“ – Das ist nicht der Anfang eines Kalauers, sondern das Erfolgsrezept der Mineral- und Thermalheilbäder.

  • Ortsübliche Miete setzt sich aus Kaltmiete zzgl. der nach der Betriebskostenverordnung umlagefähigen Kosten zusammen

    Ortsübliche Miete setzt sich aus Kaltmiete zzgl. der nach der Betriebskostenverordnung umlagefähigen Kosten zusammen

    Unter ortsüblicher Miete für Wohnungen vergleichbarer Art, Lage und Ausstattung ist die ortsübliche Bruttomiete, das heißt die Kaltmiete zuzüglich der nach der Betriebskostenverordnung (BetrKV) umlagefähigen Kosten, zu verstehen. Dies stellt der BFH in einem Fall klar, in dem es um den Werbungskostenabzug bei verbilligter Vermietung nach § 21 Absatz 2 EStG ging.